Startseite

Sonderseite "Bunkertour 2006"

Wendl´s grandioser Einfall

Die Überschrift habe ich absichtlich gewählt, weil die nachstehende Erlebnisse alle auf Wendl´s Vorschläge basieren.

Hauptgrund der ganzen Unternehmung war, dass Wendl in Erfahrung gebracht hat, dass die Franzensfeste in Südtirol (am gleichnamigen Ort in der Nähe von Brixen / Pustertal) der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde und nun auch Führungen stattfinden würden.
Wendl hat hier mal nachgefragt und eine positive Antwort erhalten. Daraufhin hat er uns alle angemailt und gefragt, ob wir mitmachen wollten. Wie unser aller Antwort ausgefallen ist, kann man sich ja denken.......

Weil es sich aber nicht rentiert, nur wegen dieser Besichtigung diese Strecke zu fahren, hat uns Wendl dann noch einige Vorschläge unterbreitet, die wir begeistert angenommen haben.

Und so wurden die beiden - leider viel zu kurzen Tage - mit unseren Freunden zu einem unvergesslichen Erlebnis, von dem hier nun berichtet wird.

Nachtrag - März 2010

Fast vier Jahre hat es gedauert, bis ich die Berichte endlich fertig gestellt und in die Homepage eingebracht habe. Leider ist der Kontakt mit den anderen abgerissen, vielleicht liegt es auch daran, dass wir finanziell nicht mehr in der Lage sind, öfters solche Unternehmungen mit zu machen und praktisch immer absagen müßten.

Der Bereich Modellbau hat sich auch immer mehr heraus kristallisiert. Denn hier gibt es immer was Neues - Projekte, Modelle, Dioramen usw. und es handelt sich hier um Sachen, die vorhanden sind und die man fortlaufend dokumentieren kann. Im Gegensatz zu dem Bildmaterial auf meiner Festungsseite. Es stammt aus unseren eigenen Erlebnissen oder Unternehmungen im Urlaub, weiteres Bildmaterial steht mir nicht zur Verfügung und so wird es erst wieder neue Berichte geben, wenn wir selbst wieder einmal auf Tour sind. Wann das sein wird, steht aber in den Sternen.

Dass wir noch einmal mit unseren ehemaligen Freunden auf gemeinsame Forschungstouren gehen - das glauben wir nicht mehr. Schon irgendwie schade.....

Übersicht

Die Franzensfeste. Baubeginn 1838 und bis 2000 genutzt. Eine hochinteressante und tolle vierstündige Führung durch das ganze Werk.
Sperre "Tre Sassi" und der kleine Lagazuoi. Besichtigung und Begehung eines der im 1. Weltkrieg heißumkäpftesten Gebiete in den Dolomiten.
Cenga Martini. Ein sehr schmaler Weg führt am Ende des italienischen Stollens zu den ehemaligen und teilrestaurierten Unterkünften der Alpini. Nicht einfach zu begehen aber absolut sehenswert.

Der Alpenwall-Bunker (2. WK)

Bunkeranlage Ochsenbühel, die viertgrößte Bunkeranlage des italienischen Alpenwalls.